Samstag, 29. Oktober 2011

Jan Tenner Hörspiele

Was zum Henker??? Seit einigen Monaten ist der Blog hier online und ich hätte fast einen weiteren meiner Kindheitshelden vergessen - aber nur fast... Hier ist er also und bekommt seine rechtmäßige Huldigung: Jan Tenner!
Auch heute hat die Serie für mich nix von ihrer Faszination verloren und zieht mich immer wieder erneut in ihren Bann. Es macht auch 20-25 später immer noch mächtig Laune, den Abenteuern zu lauschen.

Sollte euch, warum auch immer, Jan Tenner nichts sagen - hier etwas Infozeugs:

Jan Tenner, eine pulpige SciFi/Fantasy Hörspielserie, die alles bietet, was man als Kind (und großes Kind) braucht:
Seltsame Experimente, einen verrückten Wissenschaftler als Erzfeind, der die Weltherrschaft erringen will, außeridische Invasoren (die Leonen, vierarmige Löwenaliens - erinnern durch ihre Löwenhumanoidgestalt doch irgendwie an Wing Commander) und in den späteren Folgen Planeten mit barbarischen Stämmen, Drachen & Monstern etc. Ganz, ganz großartig und all das bietet die Jan Tenner Serie.

V.a. besagte "Barbaren-Folgen" im und um Das Dunkle Imperium, Logar und Seytania erinnern durch das Setting und den Mix von SciFi und Sword & Sorcery schon irgendwie in gewisser Weise an die Werke von Edgar Rice Burroughs Barsoom/Mars und Venus Bücher.

Das Team um Jan Tenner, dem mutigen, draufgängerischem Physikstudenten, besteht aus Prof. Futura (genialer Wissenschaftler), Tanja (Folge 1-3)/Laura (Rest) (Futuras Assistentinnen, die natürlich Jan anschmachten) und General Forbett (der Inbegriff eines sturen Militärs, der am liebsten überall Atombomben zur Lösung einsetzen möchte). Ach, und nicht zu vergessen - der intelligente Bordcomputer des Raumschiffs "Silbervogel", namens Mimo (abgeleitet von "Mimose" wegen seiner Pingeligkeit).

In nahezu jeder Folge wird zur Lösung/Bekämpfung der Probleme und Gegenspieler die Hilfe eines "vorher noch nie am menschen getesteten Serums" benötigt. In seiner selbstlosen Art stellt sich natürlich Jan jedesmal zur Verfügung. Egal, was für Nebenwirkungen auftreten könnten - einer muss ja die Menschheit vor dem Untergang bewahren!

Besonders ist mir Folge 20 namens "Das Totenschiff" über all die Jahre in Erinnerung geblieben. Jan und seine Crew stoßen auf ein verlassenes Raumschiff. Bei der Erkundung ist immer wieder ein unheimliches Raunen und Stöhnen zu vernehmen. Diese Laute haben mir damals echt Angst gemacht und auch heute noch wird mir irgendwie unbehaglich dabei und es stellt sich irgendwie wohliges Gruseln ein. ;-)

Hier einige Coverbilder, sowie ein animierter Werbeclip aus der guten, alten Zeit:





Und zum Schluss noch ein paar (eher witzige) Samples - um Sprüche waren Jan Tenner & Co nie verlegen. V.a. General Forbett ist da mittlerweile zum eigentlichen Held für mich geworden, hehe. Atombomben lösen so ziemlich jedes Problem *lach*
(noch viel mehr Samples und jede Menge tolles Zeugs gibts auf der Fanpage http://www.jan-tenner.net/ )

Da wackeln Dir plötzlich die Hörner, was?
Eine Atombombe wird dem Spuk schnell ein Ende machen

Kommentare:

  1. Nicht zuvergessen: Perry Rhodan Leser werden sich über die Technik (Transmitter, etc) der Leonen amüsieren. Kein Wunder, stammen viele der Storys auch aus den Federn verschiedener Autoren der grössten Heftchenserie der Welt.

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe Jan Tenner geliebt. Besonders die Geschichte um den Stein der Macht fand ich einfach großartig. :)

    AntwortenLöschen
  3. Jan Tenner ist damals völlig an mir vorbei gegangen. Allerdings beschäftigt mich das Thema Hörspiele auch (immer noch) weswegen ich kürzlich einen ausführlichen Artikel dazu in meinem Blog rpcg.blogspot.com geschrieben habe. Ach hätte ich doch bloss die Zeit, die ganze Nolstalgia und gerade die alten Sachen doch noch mal zu hören ...

    AntwortenLöschen
  4. Jan Tenner, der Held unserer Kindheit! Was haben mein Bruder und ich diese Cassetten von früh bis spät gehört! Ich habe fast alle noch Original, leider fehlen ein paar und die sind verdammt schwer zu finden.
    Vor einiger Zeit gab es einen Versuch der Neuauflage, einen "Neuen Jan Tenner" mit anderen Stimmen und neuen Geschichten, aber ich glaube, da gab es nur 6 Folgen.
    P.S. ich bin übrigens kein Junge, Jan Tenner war auch was für Mädchen ;-)

    AntwortenLöschen