Freitag, 29. Juli 2011

Airwolf Soundtrack - ein must have!

Sicherlich - es gab ne Menge genialer Intromelodien der ganzen TV Serien. Neben den Tracks von M.A.S.K., den Galaxy Rangers, Saber Rider, Streethawk (Tangerine Dream Song übrigens) He Man und dem A-Team ganz vorne in meiner persönlichen Hitliste mit dabei: AIRWOLF



Der gesamte Synthisecore von Sylvester Levay ist einfach absolut grandios und nachdem lange Zeit nur eine aberwitzig teure (ging bei ebay für um die 900 Dollar weg) version erhältlich war, hat sich vor ein paar jahren eine kleine Indepent Fangemeinde namens Airwolf Themes dem Soundtrack angenommen und ihn digital remastert. Ist sowohl als CD als auch in mp3 Form bestellbar und meiner Meinung nach absolut jeden Cent wert.
 (Nicht nur die bekannte Titelmelodie, sondern auch die anderen Tracks sind ein absolut stimmiges, 80er Action-Synthie-Fest :-)

In Samples reinhören könnt ihr hier.

und zum Anfixen mal direkt der fantastische Thema der tollen Serie (von D. Santini mal abgesehen *nerv*)

Donnerstag, 28. Juli 2011

ein ganz fantastisches Sammlerstück...!!!

Auf einer meiner Lieblingsseiten im Internet habe ich die Tage diesen unfassbar genialen, fantastischen, unbedingt besitzenswerten, unglaublichen, mich zum Sabbern bringenden, verbeugungswürdigen Pappaufsteller entdeckt.
Der wurde seinerzeit im Jahre 1987 an Videotheken zur Bewerbung des zweiten American Ninja (A. Fighter in D-Land) Teils (American Ninja II - The Confrontation) herausgegeben. Keine Ahnung, wie und ob man bzw. ich da irgendwie drankommen kann, aber das ist echt ein Sammlerstück ganz nach meinem Geschmack...

so und nicht anders hält man ein Schwert ;-)

das aufgeklappte Triptychon *anbet*
Achso, besgate Lieblingsseite mit tonnenweise mehr Ninjafutter nennt sich VinatgeNinja. Unbedingt mal vorbeischauen!

Dienstag, 26. Juli 2011

Appetite for Eternia - Shirtmotiv

Dieses wirklich meeeega geniale Shirt gab es im Februar 2011 auf Teefury für schlappe $9 zu kaufen. Und zwar nur im Februar, genauer gesagt nur an einem Tag und ich glaube, auch nur für eine Stunde. Ja - echt jetzt!
Aber auch wenn das so nicht mehr erhältlich ist, kann ich nicht anders, als es hier zumindest zu präsentieren.

Der Designer namens Joebot schrieb dazu:
"Finally, i've figured out how to combine my two favorite things from the 80's!!!
I HAVE THE POWER!!!!!"

Es war mal von ihm geplant, dass in seinen Etsy Store mit aufzunehmen, aber bislang findet es sich da leider, leider nicht wieder.
Nunja, warten wirs ab - hier ist es jetzt erstmal, das Wahnsinnsmotiv:

Montag, 25. Juli 2011

Sie sind überall... Pixelninjas!

Nicht nur in Filmen, sondern auch in Videospielen hielten Ninjas in den 80er/90ern Einzug. Sehr farbenfroh und ähnlich unauthentisch wie in den meisten Filmen (merke: unauthentisch heißt nicht weniger Spaß ;-) ) prügelten sich die Pixelninjas durch Level voller Bösewichter, die Fäuste, Schwerter und Shuriken zu schmecken bekamen.
 
Ninja Gaiden / Shadow Warriors
 Auch heute bzw. in der heutigen Zeit sind bspw. neue Titel der Ninja Gaiden Reihen für die NextGen Konsolen immer wieder echte Hits, was nicht zuletzt auch auf den Ruhm der vergangenen Tage zu verdanken ist (rede ich mir mal ein).
In diesem Posting seht ihr einige der meiner Meinung nach besten Pixelninjaspiele der guten, alten Zeit sowie eine kleine Überarbeitung des klassischen Shadow Warriors Logos (der europ. VÖ-Name für Ninja Gaiden).



Shadow Dancer
Eine andere sehr bekannte und jahrelang fortlaufende Serie von Ninjaspielen wäre die Shinobi Reihe, die für mich persönlich erst nach dem (hier ansonsten nicht erwähnten oder bebilderten) ersten Teil richtig interessant wurde.
 Titel wie "Revenge of Shinobi", "Shinobi III" und v.a. "Shadow Dancer", bei dem einem ein Hund zur Seite gestellt wurde, welchen man auf die Gegner hetzen konnte, sind einfach absolute Spieleklassiker.

  

 
Klassiker... ;-)

Weitere Spiele wir die Klassiker Reihe der "Last Ninja" Spiele sowie das von mir geliebte "The Ninjawarriors" dürfen da natürlich auch nicht fehlen. Besagtes "The Ninjawarriors" sorgte bei mir besonders ob des blutigen Gemetzels - das Blut spritzte beim Gegner niederstrecken - und des stark 80er Army-Action-Film getränkten Looks für Begeisterung. Dass die beiden Ninjawarriors dazu auch noch Androiden waren, setzte dem Ganzen die Krone auf. Ninja Terminatoren!!! 
The Ninjawarriors, diverse Screens (allerdings hier ohne Blut ;-) )

So, und hier wie eingangs erwähnt eine "bulletrider'sche" Überarbeitung des Shadow Warriors Logos. Keine Ahnung warum, aber diese Art des "Ummodellierens" packt mich einfach in letzter Zeit extrem häufig... ;-)


Sonntag, 24. Juli 2011

23 Sekunden pure Nostalgie...

23 Sekunden pure Nostalgie. Großartig mehr fällt mir gerade gar nicht zu diesem Clip ein. Die Sendung war absoluter Kult, allein schon wegen des Wuslons namens Zini.


Auch wenn Zini natürlich das Aushängeschild war, so war für mich der eigentliche Hauptgrund die Sendung zu gucken natürlich...




Danger Mouse war so unfassbar cool und abgefahren... herrlich. Auf youtube kann man übrigens einige (alle?) Folgen übrigens angucken, aber gerade kommt mir die Idee, auch mal im Netz nach ner DVD Box zu schauen. Müsste es geben - hoffe ich... ;-)

Samstag, 23. Juli 2011

grandiose VHS Cover - Clash Of The Ninjas

In der heutigen Folge der "grandiosen VHS Covern" präsentiere ich... Clash Of The Ninjas. Wieder einmal ein Kunstwerk, das alles enthielt (bzw. auch heute noch enthält), um Freunde gepflegter Action-Trash Unterhaltung glücklich zu machen ;-)

Freitag, 22. Juli 2011

Unfassbare Spiele-Cover...

Zum Wochenende hin hab ich hier was für die Kategorie "unfassbar lustige Sachen" ;-)  Dabei handelt es sich um einige Spiele-Cover von früher, die mir in letzter Zeit im Netz begegnet sind.

Großartig viele Worte darüber zu verlieren ist kaum nötig - diese Kunstwerke sprechen für sich (und es handelt sich nur um eine kleine Auswahl - da gibts noch tonnenweise mehr zu entdecken...).

Viel Spaß!







Donnerstag, 21. Juli 2011

Ohrwürmer von Werbeklassikern... Part II

Hier kurz und schmerzlos (hmm, oder doch eher schmerzfrei oder noch eher schmerzhaft..) zwei weitere alte Werbeklassiker, die mir auch heute noch - sehr zum Leidwesen von Freunden und Kollegen - aus heiterem Himmel Ohrwürmer bescheren, die auch dann zwingend heraus wollen und von mir ohne Vorwarnung geschmettert werden...

Viel Spaß beim Mitsingen zweier "italienischer" Kracher:

*sing* "...erst kreuz, dann quer, dann mittenrein... in den Tomatenstapel"


der inoff. Nuclear War Soundtrack...

Ähnlich wie Rick Dangerous & Megadeth bei mir verknüpft sind, so hat auch das geniale Spiel Nuclear War ein musikalisches Gegenstück.
Allerdings hat dies im Gegensatz zu Rick und Megadeth nicht so direkt eine zeitliche Bedindung, sondern liegt eher in der "Natur der Sache", sprich: im Erscheinungsbild des Spiels.

Die auswählbaren Gegner, die auf leicht abgeänderte Namen bekannter Politiker hören (bspw. Ronnie Raygun, Infidel Castro oder Kookamamie) hören, tauchten in Nuclear War als Karikaturen auftauchen, die an  Spitting Image Figuren erinnern (bei uns in D-Land später unter "Hurra Deutschland" bekannt).

Nunja, und was liegt bei der Kombi von Politiker-Karikaturen und einem Nuclear War näher als... genau - Genesis geniales "Land of Confusion" Video. Sicherlich ist das so gut wie jedem bekannt, aber als eines der besten Videos der 80er bzw. aller Zeiten, kann das gar nicht genug erwähnt werden. Mal abgesehen vom Video sind Musik und Text natürlich ebenfalls super ;-)



So - und zum Abschluss hier noch ein paar feine Screenshots (und mein Highschore, hehe) aus dem erwähnten (ganz fantastischen) Spiel. Noch heute kommt das alle paar Wochen wieder dran und fesselt jedes Mal aufs Neue.

Yeeeee-haaaawwww....
da kriegt gleich einer was vorn Latz geballert...
mein absoluter Highscore (erreicht nach unz. Runden)


Mittwoch, 20. Juli 2011

Garbage Pail Kids - Trading Cards für Wahnsinnige


Atom Anton

Die faulige Paula
Tja, ähm.. was uns die Amis 1986 bescherten war schon eine recht spezielle, um nicht zu sagen kranke, Sache. In diesem Jahr erschien bei uns in Deutschland die erste Serie der Garbage Pail Kids. Dies war eine im Prinzip eine Aufkleber/Trading Card Serie mit ziemlich absurden Motiven voller schleimiger, absurder, brutaler und gestörter Zeichnungen diverser "Kinder", die auf so lustige Namen wie "Die faulige Paula" oder "Atom Anton" hörten. Teilweise wurde das sogar richtig, richtig bitter, wie bspw. bei Fryin' Brian, der auf einem elektrischen Stuhl gegrillt wurde... Mehr als krank eigentlich..
Bei den deutschen varianten wurden teilweise zugunsten der "Namensfindung" auch mal der Name geändert. So wurde aus "Dead Ted" bei uns die "Faulige Paula".

In den USA lief die Serie fast durchgehend über all die Jahre, doch bei uns war direkt nach der ersten Serie Schluss. keine Ahnung, ob durch Pädagogen ausgelöste Proteste oder ob die sich schlecht verkauft haben. Letzteres kann ich mir kaum vorstellen, da wir in der Schule danach total verrückt waren.

Sowas wie ein "Igitt, wie übel" war im Prinzip gleichzusetzen mit "Jaaaaaa - haben will" und Gedanken daran, wie unter aller Kanone die Ideen teilweise waren, gab es da nicht ;-)

1994 wurde unter dem Namen "Die total kaputten Kids" ein zweiter versuch gestartet, aber auch da war nach einer Serie Ende. Die '94er hab ich auch gar nicht mehr mitbekommen und nur im Netz drüber gelesen.



Im Netz Bilder der deutschen Varianten zu finden ist irgendwie kaum möglich, daher streue ich hier einfach mal ein paar verschiedene US Versionen in dem Posting und setze die dt. Namen drunter.  
Wer Interesse an mehr hat - es gibt Unmengen von den GPKids, die auf einigen US Seiten allesamt anzugucken sind (fragt google).

Krater Karl

August Müll
Wächserne Wilma
Jenny Genie

Dienstag, 19. Juli 2011

Vic Dangerous & Rick Rattlehead

Schon komisch, wie bei einem manchmal Dinge miteinander in den Hirnwindungen verknüpft sind... Ich kann mich noch genau an eine ganz bestimmte Rick Dangerous II Session aufm Amiga erinnern.

Quasi wie von außen sehe ich mich am Tisch vor dem Monitor sitzen und spielen. Obwohl ich 1990 schon seit einiger Zeit musikalisch in Richtung Metal abgebogen war und bereits viele, viele Kassetten aufgenommen hatte, lief an diesem "Rick Dangerous Abend" das Radio.
Genauer gesagt die UK Top 40, welche mein Bruder und ich quasi schon seit immer hörten (genauso wie US und BRD Charts).

Dieses Mal jedoch sollte außer den üblichen Pop/Rock Titeln etwas Besonderes dabei sein. Die genaue Uhrzeit weiß ich nicht mehr, aber in der Mitte der Sendung wurden auf einmal Megadeth angekündigt, die es mit einer neuen Single in die Charts geschafft hatten.

Megadeth waren mir damals schon bekannt (Peace sells... und So far, so good... waren in meinem Tape-Regal) und gehörten mit zu meinen Lieblingsbands (woran deren Maskottchen Vic Rattlehead nicht ganz unschuldig war - ich stand halt einfach auf coole Monsterviecher und damit kriegte man mich immer ;-) ). Dass da jetzt etwas ganz Frisches, Neues und Ungehörtes erklingen sollte, war so aufregend und toll, dass ich den armen Rick Dangerous seinem tödlichen Schiksal überließ, zum Radio stürmte und auf die Aufnahme Taste hämmerte.

Kurze Zeit später muss dann das geniale "Rust in Peace" Album erschienen sein und wanderte in meinen Besitz - noch heute gehört es zu meinen absoluten Lieblingsmetal-Alben und sobald die ersten Klänge von der damaligen Singleauskopplung "Holy Wars... The Punishment Due" erklingen, sehe ich Rick Dangerous II vor meinem geistigen Auge.


Diese gedankliche Verbindung - Gitarren von "Holy Wars..." erklingen, Rick Dangerous erscheint - hat sich über all die Jahre nicht verändert und wird es wohl auch nie tun. Es gibt noch einige weitere seltsame Gedankenverknüpfungen mit diversen Spielen und Musik, aber dieses Erlebnis kommt mir dabei eigentlich immer als erstes in Erinnerung...

Sonntag, 17. Juli 2011

80s Chrome-style Logos, Part III

Einfach, weil ich diesen 80er/90er Chrome-Style bei Logos so super finde, kommt hier nach Teil 1 und Teil 2 das dritte Mal eine kleine Collage diverser Film/Spiele/Band Logos dieser Art:


Und auch dieses Mal habe ich etwas dazu passendes gebastelt ;-)

Bulletrider 80s Action Movie Style

..und fals ich mal ne Schule für 80er Jahre Ninjas aufmache, wird wohl das zum Einsatz kommen, hehe:

Bulletrider 80s Ninja Schule

Raider, der Pausensnack

Ohne viele Worte hier einfach nur ein Bild um ein Erinnerungen zu schwelgen. Die Umbenennung in Twix halte ich nach wie vor für ein Verbrechen und symptomatisch für den "Niedergang der guten, alten Zeit" ;-) *Pathos-Modus-Ende*

Viel Spaß beim Schwelgen ;-)


Oh, und hier noch ein passender Spot dazu..



Donnerstag, 14. Juli 2011

Kaugummi aus der Tube - Leos Tubble Gum

So langsam zeichnet sich für mich selbst eine Tendenz ab - was die 80er angeht, scheinen es mir im Süßigkeitensektor besonders Wassereis und Kaugummi angetan zu haben. Nachdem ich kürzlich über die schmerzlichst vermissten Hubba Bubba Sorten und dem Magic Gum von früher schrieb, kam mir jetzt kürzlich (mal wieder) eine andere spezielle Kaugummisorte in den Sinn.
Was habe ich das Zeug geliebt... Wenn die Tube ausgequetscht war, kam direkt die Schere zum Einsatz und von den Innenseiten der Tube wurde der letzte Fetzen rausgeschabt *schleck*

Dabei handelt es sich um dieses knallpinke Kaugummi aus einer Plastiktube. Der Name war mir im Laufe der jahre zwar entfallen, doch hab ich jetzt im Netz ein wenig darüber herausgefunden und so kann ich verkünden, dass es sowohl unter "Leos Bubble Gum", "Bubble Gum" (einfallsreich) oder auch "Tubble Gum" auf dem Markt war. Denke, sobald ihr euch das Bild anschaut, wisst ihr vielleicht Bescheid.

Da mich die meisten Suchergebnisse zu französichen Webseiten führten, nehme ich mal an, dass das Zeug auch aus Frankreich zu uns gekommen ist. Dafür sprechen würde auch der schon erkennbare Zeichenstil Leos, welcher diesen franko-belgischen Comictouch hat.

Ich glaube, später kamen auch noch andere Geschamcksrichtungen raus und von der gleichen Firma auch solche "Kaugummi-Innovationen" wie das Spaghetti Gum und das Bubble Gum Tape. Leider finde ich von dem Spaghetti Gum keine Bilder der alten Verpackung. Die neue Variante lässt sich über google leicht finden, denn in bestimmten Kiosks oder in Internetshops ist das noch erhältlich. Ebenso erhältlich ist auch das Tubble Gum, allerdings ist die äußere Erscheinung von der Tubenform eine gänzlich andere. Und gerade die Verpackung ist es zumindest bei mir, die vom Geschmack abgesehen, die Nostalgie hervorruft.

Sollte mir das neu verpackte Tubble Gum mal durch Zufall begegnen, wirds auf jeden Fall mal eingetütet und probiert ;-)

Amiga 500 new /// art - Stefanie Tückings Designs

Im Jahre 1989 war es soweit - der einmillionste Amiga 500 wanderte über den Ladentresen und Commodore feierte dies in Deutschland mit einer auf 10000 Stück limitierten Sonderedition der "Freundin" (wie der Amiga in Zockerkreisen genannt wurde).

Erstellt wurden das so genannte "Tiger" (wobei es für mich mehr nach Leopard aussieht) und das "Ball" Design durch Stefanie Tücking, die besonders durch die Musiksendung "Formel Eins" mehr als bekannt war (und heute wohl auch immer noch unter der Sendung im Kopf verankert ist). 

Ich kann jetzt nicht behaupten, dass mich das als Jugendlicher (ich war 12) sehr vom Hocker gehauen hätte. Erstens hatte ich schon einen Amiga und mit Sicherheit nicht das Geld für einen weiteren und zweitens hätten für meinen Geschmack Totenköpfe, Ninjas, Raumschiffe, Monster etc. verwendet werden müssen.

Aufgrund des höheren Preises wurde das Teil auch kein großer Renner, war aber - zumindest in den Amiga Magazinen etc. - schon in aller Munde.

Auch mit all den Jahren Abstand (schluck - über 20 Jahre...) kann ich prinzipiell nix an der Gestaltung toll finden, aber besonders das "Tiger" Design und auch die benutzten Farben der "Balls" sind so dermaßen typisch für diese Zeit, so dass auch hier absolute Nostalgie angesagt ist.

Schaut sie euch einfach mal an - hier sind sie:

Amiga 500 Stefanie Tücking Ball Design

Amiga 500 Stefanie Tücking Tiger Design (für mich ists n Leopard)
Alle hier im Post gezeigten Bilder stammen übrigens von der höchst empfehlenswerten Commodore Fan Page Retroport, die sogar so gebaut ist, dass sie sich mit einem Amiga Browser ansurfen lässt. (Danke, Jürgen, an dieser Stelle für die Bildergenehmigung)

Mittwoch, 13. Juli 2011

grandiose VHS Cover - DeathCode Ninja

Und ein weiteres Mal betrachten wir einfach ein fantastisches VHS Cover.

Heute: DeathCode Ninja Ihr Plan ist teuflisch - Ihr Auftrag tödlich

Wie üblich spricht das Cover eigentlich für sich und Worte sind im Prinzip kaum nötig. Ninjas, Explosionen, gezückten Shuriken und (im Übrigen völlig absurden und null authentischen) Zackenschwerten  - was will man mehr ;-)  Und dazu wird auch noch gnadenlos ein Teil des '83er Sho Kosugi Streifens "Revenge of the Ninja" geklaut... Tststss ;-)


Dienstag, 12. Juli 2011

Ohrwürmer von Werbeklassikern....

Alte Werbespots aus den 80ern und 90ern sind ja soooo klasse. Einige davon haben mich auch Jahre nach dem Ende ihrer Ausstrahlung in der Form nicht losgelassen, als dass ich davon aus heiterem Himmel Ohrwürmer im Kopf habe.
Ganz besonders anfällig scheine ich für diese beiden hier zu sein, die mich besonders häufig "attackieren":


(Fanta Mango - ja, Harry Belafonte lässt grüßen)


(Bonduelle ist das famose Zartgemüde aus der Dose... wufftata)

Ach, aber da gibts ja noch soooooo viel mehr. Zum Glück hat man ja viel davon noch auf Videokassetten oder wird halt fündig auf youtube, wo ganze Werbeblöcke (achja, Raider - der Pausensnack, Wrigley's Spearmint Gum Gum Gum... oder die Allianz-Werbung zum Beispiel; die mit dem Kirschbaum Nachbarn oder der Italien-Urlaub...) hochgeladen wurden.

Montag, 11. Juli 2011

Inhumanoids - The Evil that lies within

Ahhhh - herrlich... Die INHUMANOIDS, welch eine für Kinder eigentlich nicht gedachte Cartoon Serie, hehe... (kein Wunder, dass die meiner Erinnerung nach erst gegen 20 Uhr oderso im TV lief)

Um direkt die Richtung vorzugeben eignet sich folgendes Zitat perfekt:


Inhumanoids is a very fast funride of totally unbelievable and bogus plots, filled with most brain-numbing lines and the strangest characters. It's political incorrect, straight forward and very, very violent. All in all that is exactly why I love it so much. (via)





Fleißige Tele 5 Gucker von damals sollten diese geniale Serie eigentlich kennen, aber hier noch einmal ein kurzer Abriss der eher simplen Story:
Fiese Monster sind seit langer Zeit unter Erde gefangen, werden mehr oder weniger zufällig befreit und versuchen die Erde zu vernichten. Dabei handelt es sich u.a. um Metlar (entstammet einem feurigen Reich namens Infernac und kann Lava spucken), Tendril (eine Art schleimiges Pflanzenmonster mit Tentaklen und einer gewissen Ähnlichkeit zu Cthulhu) und D'Compose (ein Zombiedinosaurier, der lebende Wesen in Untote verwandeln kann). Im späteren Verlauf tauchen noch weitere Inhumanoids auf.
Zu den bösen, bösen Inhumanoids mischen sich noch ein korrupter Politiker und der wahnsinnige Archäologe Blackthorne Shore, der eigene, dunkle Ziele verfolgt.


Ein schlagkräftiges Team aus Wissenschaftlern (Geophysiker etc.) namens Earth Corps bekämpft sie und versucht, die Inhumanoids aufzuhalten.
Unterstützung erhält das Earth Corps Team durch Baum- und Felsen- und Lavawesen, die seit je her die Feinde der bösen Inhumanoids sind.




Natürlich ist die Serie mit dem lässigen Titelsong, der geballten Action und ihren Monster, Untoten, Tentakelviechern etc.pp. sowieso ein absoluter Kracher, aber der zusätzlich "eingebaute" Witz ist mir erst Jahre später in Form der englischen Fassung so richtig aufgefallen.
An vielen Stellen werden typische amerikanische Stereotypen persifliert, v.a. im Bereich der Medien/TV (diese "klassischen" Außenreporter da etc.), was einem 1. als Kind aus Deutschland früher nicht so bewusst war und 2. man als Kind die orig. engl. Version nicht richtig verstanden hätte.
Umso mehr Reiz macht die komplette Serie halt im Original, welche man als (zumindest vor ein paar Jahren) günstige DVD erhalten kann.


Mein absoluter Lieblingscharakter damals wie heute war/ist Nightcrawler. Eigentlich eher eine etwas ausgebaute Nebenfigur im Vergleich zu den großen drei Inhumanoids, aber für mich mit Abstand der Schneidigste:

"Nightcrawler was formerly known as Dr. Herman Manglar, a geneticist sentenced to imprisonment in the Glades Penitentiary for engineering monstrous creatures in his laboratory. Sharing a cell with Blackthorne Shore, Manglar was able to escape when the sentient computer, Cypheroid, engineered Blackthorne's liberation. Unfortunately, while fleeing through the swamp waters, Manglar took a misstep and met his horrific demise in a pool of illegally-dumped toxic sludge. Later, Blackthorne recovers his decayed remains and enlists the morbid touch of D'Compose to reanimate Manglar in the twisted, monstrous body of Nightcrawler" (wikipedia)

Ich kann jedem Freund von abgedrehten, actionlastigen Cartoons diese Serie nur ans Herz legen. Auf youtube sollte man alle Folgen finden können. Allerdings gibts die komplette Serie (die nur aus einer Staffel bestand *schnüff*) auch günstig bei Amazon & Co.
Hier zum Anfixen mal der Link zur ersten Folge (engl.)

Sonntag, 10. Juli 2011

80s Chrome-style Logos, Part II

Nach dem ersten Teil der 80s Chrome Style Logos, folgt hier schlicht und ergreifend Teil 2. Ich finde diesen hauptsächlich in den 80ern zu findenden Stil einfach total klasse. Und passend zu dieser zweiten Collage hab ich auch meinem "Bulletrider Alias" einer Überarbeitung unterzogen (s.u.)


Und hier die neue Chromfassung meines Bulletrider Alter Egos - komplett mit megacheesy 80er Raster im Hintergrund:


Eine etwas abgeänderte Variante, die ein wenig "kühler" und schlichter wirkt. Davon werde ich mir dann wohl ein Shirt drucken lassen ;-)

(uups.. da ist noch eine Hilfslinie auf dem Screenshot)

Freitag, 8. Juli 2011

Yo Joe, there goes the siren that warns of the air raid...

1987 war ein wunderbares, ein entscheidendes und zukunftsweisendes (zumindest in musikalischer Hinsicht) Jahr. Die Grundschulzeit war vorbei und in der neuen Schule hatte ich neue Freunde gefunden, allen voran M. (den Namen lasse ich mal außen vor und belasse es bei "M.", Datenschutz und so ;-) ).Fortan traf ich mich oft mit M., hauptsächlich zum C64 zocken.
In meiner Erinnerung haben wir die meiste Zeit G.I. Joe gespielt. Diese Cartoon/Toy Serie war zumindest bei mir damals überpräsent und auch wenn mich das Spiel echt Nerven gekostet hat, musste es immer wieder rein.


Nun aber zu dem besonderen C64-G.I. Joe-Ereignis:
Zu M.s Zimmer im Dachboden musste man am Zimmer seines großen Bruders vorbei und eines schicksalhaften Tages stand dort die Tür offen. mein Blick fiel auf eine gigantische Posterflagge, die mich als Monsterfan sofort in ihren Bann zog. Es handelte sich um das Covermotiv von Iron Maidens "Life After Death" Album.
Ob wir uns die Schallplatte oder eine Kassettenaufnahme "mopsten" weiß ich nicht mehr genau, aber auf jeden Fall organisierten wir uns die zur Flagge passende Musik, die wir zum C64 zocken dann anmachten.


Tja, und dann wars um mich geschehen - Eddie und Iron Maiden hatten mich absolut in ihrer musikalischen Gewalt. Schon beim "Churchill's Speech" Intro und dem darauffolgenden "Aces High" war ich wie elektrisiert. Zwar hatte ich mich schon früher für Musik begeistert, aber eher so im normalen Radiobereich bzw. das, was der elterliche Plattenschrank hergab.
Dieses Maiden Erlebnis hat ab dem Moment mein Leben eintscheidend verändert und noch heute denke ich so oft an diese Begenung zurück. Ebenso an das kurze Zeit später folgende Mixtape von M.s Bruder namens "Heavy Mix 1" (wenn ich mich recht entsinne...) auf dem Sodom, Helloween, Metallica, Anthrax und Co. drauf waren.
Danke also nochmal an C. (den Bruder von M.), dass seine Zimmertür offen stand und Eddie mich hypnotisieren konnte ;-)