Montag, 2. Januar 2012

Europa stellt Kassettenproduktion ein

Im Oktober 2011 bereits angekündigt, ists jetzt soweit: Europa stellt die Produktion von Hörspielkassetten ein. Ein weiteres Stück "Kulturgut" aus meiner/unserer Kindheit verschwindet so ein Stückchen mehr vom Markt. Ist ja schon seit vielen Jahren zu beobachten gewesen, aber dieser Schritt ist aufgrund der Größe von Europa schon etwas (negativ) besonderes.
Grund dafür ist abgesehen von schwindenen Verkaufszahlen wohl auch die zunehmende Schwierigkeit, an Kassetten "Rohlinge" zu kommen, da insgesamt die Produktion dieser seit Jahren schwindend ist.

Vor ein paar Monaten habe ich selbst in einem Elektronikgroßhandel (Namen werden nicht genannt) nach Leerkassetten zwecks Mixtape-Erstellung (ja, sowas mache ich noch ;-) ) gesucht und wurde dabei mit mitleidigen Blicken bedacht. "Jaja, da gibts nochn paar - gucken Sie mal da ganz hinten in der Ecke".

Davon abgesehen finden sich wohl in den wenigsten Kinderzimmern heutzutage noch Tapedecks (zumindest laut Aussagen des Europa-Konzerns), was viele Kassetten wohl leider zu Ladenhütern werden lässt.



Wie gesagt - alles nichts neues, aber durch die Position von Europa schon richtungsweisend (abermals im negativen Sinne) und ein weiterer Schritt in Richtung Medienfriedhof für meine/unsere geliebte Kassette. :-/

Ein kleiner Lichtblick seitens Europa gibt es aber - "Die Drei Fragezeichen" bleiben uns in Tape-Form erhalten. Hier ist aufgrund der großen Fangemeinde noch genügen Kaufpotential vorhanden. Immerhin etwas...

Kommentare:

  1. Ich mag die Kassette. Zwar nehme ich schon seit längerem kaum noch etwas darauf auf, meine bereits bespielen Bänder höre ich mir aber immer mal wieder gerne an.

    Habe mir kürzlich sogar noch ein gebrauchtes Tape-Deck von Denon gekauft, bei dem man die Kassetten wie bei einem CD-Player in eine Lade legt - das fand ich irgendwie cool.

    Darüber hinaus habe ich hier noch eine Packung TDK-Kassetten auf Vorat liegen, deren besondere Hüllenform mir sehr gefallen hat.

    Mal schauen, wann die ersten Leerkassetten zu Wucherpreisen bei Ebay auftauchen (oder ist das vielleicht etwa schon der Fall?)

    Ich werde die Kassette auf jeden Fall noch weiternutzen.

    AntwortenLöschen
  2. Hah, ich hab auch ein Denon Tape-Deck ;-) (kürzlich vermacht bekommen und ersetzt das bisherige). Angeblich der "Rolls Royce" unter den Tape-Decks...

    Noch kriegt man Leerkassetten wohl. Keien große Auswahl (die üblichen Marken halt), aber immerhin. Vielleicht sollte ich mal welche bunkern - als Wertanlage oder so ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Wann habe ich das letzte Mal eine Kassette gehört? Muss Jahre her sein ...
    Aber ich habe auch noch mein (wirklich gutes) Technics Tapedeck und es steckt seit Jahren die gleiche Kassette drinne ...

    AntwortenLöschen
  4. Ihr werdet euch wundern, aber so ziemlich jedes Kind dass ich kenne hat noch Kassetten daheim und hören diese regelmäßig! ;)
    Klassiker sind DIE DREI ???, TKKG, BENJAMIN BLÜMCHEN, BIBI BLOCKSBERG, BIBI & TINA.

    Seit 11 Jahren arbeite ich mit Kindern und weiß wie es bei denen daheim so aussieht. Die meisten Kindereinrichtungen haben Kassetten als Hörspiele, da es diese gebraucht ultra billig zu kaufen gibt und Hörspiele massenweise auptsächlich auf diesem Format rauskamen.

    Die Kinder sind da immer noch heiß drauf, tauschen, sammeln und verleihen sich gegenseitig die Tapes. Zumindest hier südlich von Nürnberg. :P

    AntwortenLöschen